Photo Sharing and Video Hosting at Photobucket



  Startseite
  Über...
  Archiv
  That´s me
  Gästebuch
  Kontakt
 


 


Besucherstatistik

http://myblog.de/firby

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
...

Heute ist herrliches Wetter, die Temperaturen sind zwar nicht so berauschend, aber die Sonne scheint und es ist fast strahlend blauer Himmel. Das hebt das Gemüt schon etwas. Ich war die letzten Tage ziemlich viel beschäftigt, war viel unterwegs und hatte fast kaum Zeit für irgendwelche Entspannungsdinge. Nebenbei hatte ich noch diverse PC-Probleme, die ich aber nun alle gelöst habe. Wenigstens ein Trost. In Herzensangelegenheiten gibt es nicht viel zu berichten. Ich stehe mit S. eigentlich in regelmässigem Kontakt, aber da gibt es eigentlich nichts was Gefühle betrifft, es ist so wie gehabt. Find ich sehr schade und ich merke schon, dass ich immer noch die Hoffnung habe. Rechnen tu ich schon bald mit dem Tag, wo mir klar gemacht wird, dass die Gefühle endgültig Vergangenheit sind. Vor dieser Zeit graut mir schon und ich überlege, ob ich diese nicht einfach umgehen sollte, indem ich das Ganze jetzt mehr oder weniger "auslaufen" lasse, aber noch ich tue mich schwer damit. Wäre ich ihr egal, würde ich nichts mehr von ihr hören. Genauso gut kann es aber auch sein, dass es einfach in die freundschaftliche Schiene gedrückt wird und auch so bleiben soll... wer weiss das schon. Am Wochenende haben wir sehr lange telefoniert, das war eigentlich sehr schön, aber seitdem ist dieser Kontakt wieder eher schleppend. Sehr bedauerlich... aber ich laufe da auch nicht ständig hinterher. Ich hoffe, dass verbessert sich demnächst wieder, ich lasse mich überraschen.
Seit einigen Tagen habe ich wieder Kontakt zu einer ehemaligen Bekannten, wir telefonieren ab und an und wir verstehen uns ganz gut. Allerdings hab ich Bedenken, dass sich wieder Gefühle erhofft werden, ich weiss es nicht. Vielleicht sollte ich von dieser blöden Gefühlswelt einfach Abstand nehmen, das läuft alles nicht so wie ich mir das gedacht hab und macht mir nur Probleme, egal bei oder mit wem. Vielleicht sollte ich mich einfach mal mehr um mich und meine Angelegenheiten kümmern.
Ich bin noch dabei Weihnachtsgeschenke zu besorgen, für eine fällt mir partout nichts ein, es ist zum Haare raufen. Was bin ich froh, wenn dies ganze Weihnachtstheater endlich wieder vorbei ist. Dies Ganze macht mich eher depressiv und ich würd es am liebsten einfach ausfallen lassen. Dabei könnte Weihnachten so schön sein, wenn man bei den richtigen Menschen ist... Das grosse Fest der Liebe... toll. Ob ich das irgendwann mal unter den richtigen Voraussetzungen erleben werd? Besser ich denke darüber nicht nach.
Beruflich läuft es so lala... heute ist es recht ruhig, obwohl es zig Kunden gibt, denen noch zig Dinge für dieses Jahr einfallen. Wir versuchen dieses zu realisieren so gut es geht. Nebenbei wirbelt mein Vater hier rum, der treibt mich fast in den Wahnsinn, ich versuche ihm so gut wie es geht aus den Weg zu gehen, leider lässt sich das nur bedingt durchsetzen. Ich hoffe, er zieht sich nächstes Jahr wieder etwas zurück, das ist ja kaum zum aushalten. Ständig rennt er hier rum, fragt dusselige Dinge und will die Welt verbessern. Wie gut, dass ich den bald ein paar Tage nicht mehr sehen werd.
Mehr gibt es eigentlich nicht berichten, ich bin froh, dass bald Wochenende ist. Ich werde versuchen, dieses mal nur für mich zu nutzen, mal sehen ob es mir gelingt.


13.12.07 12:13
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung