Photo Sharing and Video Hosting at Photobucket



  Startseite
  Über...
  Archiv
  That´s me
  Gästebuch
  Kontakt
 


 


Besucherstatistik

http://myblog.de/firby

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Der Trubel ist vorüber, zumindest was die Messe betrifft. Nun folgt die ganze Nacharbeit, das ist wohl dann noch mehr Arbeit, aber auch das werden wir gut rumbekommen. Meine letzten Wochen waren ziemlich durchwachsen, eigentlich war so ziemlich alles vertreten. Der Job hat mich ziemlich auf Trab gehalten, wenn ich Abends endlich Feierabend hatte, war ich nur noch froh, die Füsse hochlegen zu können. So blieb sehr viel anderes auf der Strecke. Aber irgendwie war auch nicht so richtig etwas dabei, was meine Anwesenheit benötigt hätte, ich habe alles so seinen Lauf gelassen. Das war eigentlich ganz gut, denn dadurch hab ich einige Erkenntnisse gewonnen. Zu meiner neuen Bekannschaft z.B., dort hat sich in den letzten Wochen ziemlich deutlich herauskristallisiert, dass sie ein ziemlich "ich-bezogener" Mensch ist - für mich ganz klar ne Spur zuviel. Ausser irgendwelche Hackereien kam nicht sonderlich viel, mal eine einfache Frage, wie´s mir eigentlich geht hab ich schon vermisst. Jedenfalls hab ich für mich festgestellt, es berührt mich nicht sonderlich. Zwar find ich das schon irgendwie bedauerlich, aber es ist nunmal so. Ich könnte heute auch nicht mals sagen, was das überhaupt zwischen uns ist, ob und welche Gefühle vorhanden sind und wenn ich ehrlich bin, hab ich den Antrieb in dieser ganzen Angelegenheit schon wieder verloren. Irgendwelche Nähe existiert nicht und scheint auch niemals so richtig aufzukommen, warum auch immer. Seit dem ersten "Bruch" hat sich das nicht wieder normalisiert, es ist ständig ein gespanntest Verhältnis. Das ist nichts für mich. Ich muss ein Gefühl einer gewissen Beständigkeit und Bedeutsamkeit haben und das hab ich bei ihr einfach nicht mehr, vielleicht war es auch nie so, ich weiss es mittlerweile auch nicht mehr so genau. Naja, man erntet nunmal was man sät, und wer nichts sät, erntet halt auch nichts. In diesem Fall nur gut, dass ich mich gefühlsmässig nicht so reingesteigert hab. Das bestätigt mal wieder, dass es eigentlich wunderbar ist, dass ich mich nur sehr schwer verlieben kann. Zwar blockiert das manchmal, aber es macht sich doch immer wieder bezahlt.
Gestern erhielt ich eine Email von meiner ehemaligen Bekannten, sie hat beschlossen, mein Angebot der Freundschaft nun doch anzunehmen. Ob das funktionieren kann bezweifel ich im Augenblick noch, aber man wird es wohl sehen. Normal sollte ich mich da auf keine Diskussion mehr einlassen, abgesehen von den vielen "bösen" Worten, die Praxis hat´s so oft schon so oft gezeigt, es wird nichts und man ist am Schluss eh nur der Dumme. Aber ich lass mal alle machen.
Irgendwie ist heut so ein Tag, wo ich S. vermiss, weiss der Henker wieso . Schon traurig wie das sein Ende genommen hat. Aber ich fange jetzt nicht an darüber nachzudenken.
Heute hab ich endlich was von meinem Onkel gehört. Ich hatte schon angefangen mir Sorgen zu machen. Im Mai wird er nach Deutschland kommen, ich hoffe er findet dann Zeit bei mir vorbei zu schauen.
Viel mehr weiss ich nun nicht zu berichten. Neue Woche, neues Glück. Ich hab bisher 2 SMS an M. geschickt - keine Antwort möcht mal gern wissen, was das nun wieder soll. Aber naja, sie wird schon wissen was sie tut.

In diesem Sinne... eine gute Woche wünsch ich allen.


14.4.08 22:08





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung