Photo Sharing and Video Hosting at Photobucket



  Startseite
  Über...
  Archiv
  That´s me
  Gästebuch
  Kontakt
 


 


Besucherstatistik

http://myblog.de/firby

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Jetzt noch schnell am Sonntag Abend ein paar Zeilen, obwohl es nicht viel zu berichten gibt. Karneval hab ich ganz gut überstanden, ohne viele Gedanken. Auch die Zeit bis jetzt habe ich auch ganz gut gemeistert. Die Woche, als S. weg war, habe ich so gut wie nichts von ihr gehört. Enttäuschend wie immer... aber ich hab es ganz gut weggesteckt. Und im Laufe der letzten Woche bekam ich zweimal eine SMS von ihr, jetzt frage ich mich, wieso ich überhaupt drauf antworte. Denn sie meldet sich einmal und dann kriegt man keine Reaktion mehr. Komisches Spielchen... aber erstaunlicherweise ist es mir ziemlich egal. Vermutlich liegt es an meinem Umfeld, ich beschäftige mich nun wieder mit anderen Dingen und komme so kaum zum Nachdenken. Zumindest nicht über S.
Mit einer alten Bekannten hab ich riesen Zoff gehabt. Es wurden sich, wie ich befürchtet hatte, wieder Gefühle erhofft, die ich nicht geben konnte und auch nicht wollte. Zwar blieb ich immer nett & freundlich, aber scheinbar hat das schon ausgereicht, um eine Flamme zu entfachen. Naja, da dieses dann nicht erwidert wurde, brach ein Streit vom Zaun und es hagelte nur so Vorwürfe für mich. Da ich aber nie Anderes vermittelte, hab ich mir relativ wenig davon angenommen. Nun ist Funkstille, wenn auch sehr verbitterte.
Das Wetter war am Wochenende herrlich, heute war ich den ganzen Tag unterwegs, war mit meiner Tochter und einem Freund ohne Ende spazieren. Es war also ein echt schöner Tag, wie ich ihn in letzter Zeit nicht oft erlebt hab. Morgen geht die Arbeitswelt wieder los, die vergangene Woche war mehr als stressig, ich hoffe, es wird diese Woche besser. Und ich hoffe auch, dass das Wetter etwas beständig bleibt, mit viel Sonnenschein, so hebt sich fast jede Stimmung wieder etwas.
Im Moment behaupte ich, das Ganze mit S. hab ich einigermassen verdaut, ich hoffe, ich täusche mich nicht. Zwar denk ich noch sehr viel an sie, aber diese Gedanken tun mir im Augenblick nicht mehr so weh. Sie lösen aber auch nichts Positives aus... müssen sie aber auch nicht. Ich kann das alles immer noch nicht verstehen, aber ich will es auch nicht mehr. Unterm Strich gesehen, es braucht sich eigentlich nichts mehr ändern, denn diese gewohnte Nähe und Vertrauen wird nie wieder in der Form da sein, wie es mal war. Von daher... es wäre vermutlich wieder nur Quälerei. Und umso mehr ich über das Eine oder Andere nachdenke, was ich mir im letzten Jahr hab alles vor den Kopf werfen lassen... aus welchem verdammten Grund sollte ich mich da weiter drum bemühen?! Nä, das können andere mit sich machen lassen, ich nicht mehr. Bei aller Liebe und allen Problemen (die ich sicher genauso verursacht hab), so muss keiner mit sich umgehen lassen. Aber wie heisst es noch so schön? Liebe macht blind... wie wahr, wie wahr. Nur gut, dass einem früher oder später die Augen aufgehn...

In diesem Sinne...

10.2.08 21:19


Der Feb ist nun auch schon bald vorbei, eben grad war doch noch Silvester... wie die Zeit doch rennt... Ich hab das Gefühl, je älter man wird, desto schneller vergeht die Zeit. Schon irgendwie erschreckend.
In den letzten Wochen ist nicht sehr viel passiert, ich hatte in der Firma Stress pur und eigentlich nicht sehr viel Zeit für anderes. Was aber auch gut so war. Derzeit gehts mir total beschissen, mal wieder eine neue Erkenntnis in Sachen S. Was heisst neu, eigentlich nicht neu, dafür aber bestätigt. Es ist dann wohl jetzt ganz vorbei, ich hatte die ganze Zeit gehofft, dass ich mich irre, aber vorgestern ist mir dann klar geworden, dass ich die ganze Zeit Recht habe. Es wurde mal wieder gesimst und um ein Telefonat gebeten, welches ich dann aber ablehnte und auch wahrheitsgemäss begründete. Anstatt mir da zu zeigen, dass es auch anders sein kann, kam dann nur Verständnis. Zwar nett, aber die Art & Weise wie sie mir das sagte, hat mir endgültig die Augen geöffnet. Und auch als ich indirekt fragte, ob das alles ist, was von uns übrig ist, bekam ich keinen Widerspruch, einfach nur der Satz: ich kann es verstehen. Ich Idiot, hätte ich nur früher auf mich selbst gehört, ich lag die ganze Zeit richtig. Ihre Formulierungen zeigen mir auch ganz klar, dass sie damit kein gefühlsmässiges Problem hat. Nie wieder werde ich mich in diese Sache reinhängen. Wenn ich jetzt drüber nachdenke, wie lange ich noch Zeit und Gefühle da rein steckte... mir wird ganz schlecht. Gestern gings mir richtig schlecht, eigentlich seit Vorgestern. Ich hab Nachts kaum geschlafen, dementsprechend war mein letzter Arbeitstag auch. Selbst dort fragten sie mich was los sei.. es muss mir wohl im Gesicht geschrieben stehn. Ich muss das Ganze irgendwie loswerden, egal wie. Ich hoffe, sie wird sich nie wieder bei mir melden... und falls doch darf ich nicht mehr reagieren. Nur so kann es gehen.
Ansonsten gehts so lala... ich schlepp mich irgendwie von Stunde zu Stunde und versuch Tag & Nacht rumzubekommen. Nie wieder werd ich zulassen, dass sich jemand in mein Herz schleicht und Besitz davon ergreift, nie nie nie wieder.
Schon lange hab ich mich nicht mehr so verletzt gefühlt wie jetzt, aber wie sagt man noch so schön: wer hoch fliegt, fällt auch tief.. besser man bleibt beim Bodenpersonal.

Allen Bloggern ein schönes Wochenende!

23.2.08 20:13





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung